« Zurück   Home > News

Vernissage Töchter der Meere

Sonntag den 17. September 2017
13:00 Uhr - 21:00Uhr
Rietzestr. 25, 10409 Berlin
Eintritt frei 
Vernissage "Töchter der Meere"

Tauche ein in die Welt von Poseidons Töchter und erlebe
die Kunst von Christin GloriousInk und genieße einen wundervollen Tag , in toller Atmosphäre des Berlin Art Apartments,voller Meerjungfrauen, Wasser Nymphen und Seepferdchen. Erwerbe eines der seltenen Originalen Werke vor Ort und lausche dem rauschen des Meeres und das singen der WasserElfen.

Lass dich in unserer Foto-Unterwasserwelt professionell mit echten Meerjungfrauen von der fantastischen Fotografin und Makeup Artistin Rekii - Make Up & Fotos ablichten oder verwandle dich mit passendem Makeup, Accessoires und Meerjungfrauen Schwänzchen selbst zur Wassernymphe und werde Teil dieser zauberhaften Welt.

Informiere dich bei der Leipziger Meerjungfrauen Schule Swimolino
zu Schwimmkursen der besonderen Art und werde selbst zur Meerjungfrau oder zum Neptun. Ob Baby schwimmen, Anfänger.- oder Fortgeschrittene Meerjungfrauenkurse, Kindergeburtstage uvm.

Lass dich entführen von 3 wunderschönen Meeresnymphen,
Alicia Frenzel, Claire Farron und Kristin, probiert die Köstlichkeiten des Meeres
und lasst euch erzählen von ihrer Welt.

Für unsere Event Foto werden wir von Jana Conrad unterstützt.

Wir unterstützen mit den Einnahmen und Verkaufserlösen die "Whale and Dolphin Conservation Deutschland". Diese ist die weltweit führende gemeinnützige Organisation zum Schutz von Walen und Delphine

Wir nehmen keinen Eintritt, freuen uns aber über eine Spende für unsere lieben Meeresbewohner.

Wale und Delfine leben in einer akustischen Wasserwelt. Die Belastung durch Lärm und Verschmutzung bedrohen ihren Lebensraum. Die Auswirkungen reichen von direkten Verletzungen über Verhaltensänderungen und zunehmendem Stress bis zur Vertreibung aus Lebensräumen. Platik als Gefahr für Wale und Delphine. Aktuell ist das Überleben von etwa 700 Arten von Meeresbewohnern durch Plastik bedroht, darunter auch Wale und Delfine.Sie verfangen sich in Netzen, nehmen Plastikteile und Mikroplastik statt Nahrung zu sich und leiden unter den giftigen Inhaltsstoffen.

Wir freuen uns über euren Besuch!



kranz